2 Filmtipps: Meister in buddhistischer Zen Meditation

 

Hier findest du zwei Filmtipps über Meister in buddhistischer Zen Meditation: das Leben und Werk von Thich Nhat Hanh und Dogen Zenji.

Zen und die Biografie des Meisters Dogen Zenji

Dogen Zenji lebte von 1200 – 1253. Er war einer der bedeutendsten Lehrer des japanischen Zen-Buddhismus, der die Sitzmeditation Zazen und ihre Rituale von China nach Japan trug. Ich bin sehr dankbar, dass ich mit dieser Art Meditation 2007 durch meinen Lehrer in Berührung kam. Sie und Rituale von ihr sind bis heute Grundlage meiner täglichen Praxis.

„Den Weg studieren bedeutet, sich selbst studieren. Sich selbst studieren bedeutet, sich selbst vergessen. Sich selbst vergessen bedeutet, in Harmonie zu sein mit allem, was uns umgibt.“ (Dogen Zenji)

Filmtipp Nr. 1: die Biografie des buddhistischen Meisters Dogen Zenji

Am Sterbebett seiner Mutter, verspricht der 8jährige Dogen seiner Mutter, ihr ihren Wunsch zu erfüllen: dass er lernt über das menschliche Leid hinauszugehen. Im chinesischen Outback sucht er nach einem Meister und findet ihn. Er zeigt ihm, wie er Körper und Geist fallen lassen kann und führt ihn zur Erleuchtung. Sein weiteres Wirken in der Welt beginnt.

Hier findest du den Trailer auf englisch:
https://www.youtube.com/watch?v=Jfs5ETvubO8

Und hier den Film mit deutschen Untertiteln: https://www.youtube.com/watch?v=jf3CxXaacPc

Den Film als DVD mit englischen Untertiteln findest du hier.

Thich Nhat Hanh – ein buddhistischer Lehrer unserer Zeit

Thich Nhat Hanh, 1926 geboren, gehört neben dem Dalai Lama zu den angesehndsten buddhistischen Lehrern unserer Zeit. Er verbindet Buddhismus und gesellschaftliche Anliegen und findet in seinen Lehren und Büchern dabei eine Sprache, die auch für nicht-buddhsitische Menschen verständlich ist. Während des Vietnamkriegs engagierte er sich in der „Schule für Jugend und Soziale Dienste“ (SYSS), welche aus der „Vereinigten Buddhistischen Kirche von Vietnam“ hervorging, die Thich Nhat Hanh mitbegründet hatte. Die Organisation half Schulen, Krankenhäusern und anderen sozialen Einrichtungen. 1971 gründete er in der Nähe der französischen Ortsschaft Fontvannes die Landkommune „Les Patetes douces“ und einige Jahre später das Praxiszentrum „Plum Village“, in dem er lange Zeit lebte.

Filmtipp Nummer 2: Eintauchen in zen-buddhistische Meditation und Lebensweise

„Walk with me“ ist eine Dokumentation, die einen faszinierenden Blick in das Leben des berühmten buddhistischen Zen-Meisters und spirituellen Lehrers Thich Nhat Hanh und dessen Anhänger ermöglicht. Beim täglichen Leben im französischen Kloster oder bei den Reisen in die USA erhält man tiefe Eindrücke vom Leben einer wachsenden Gemeinschaft und ihren Lehren der Achtsamkeit.

Hier findest du den Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=APkfBrDxXW0

Den Film mit deustchen Untertiteln findest du zum Beispiel auf Amazon Prime und auf DVD.

 

Ich wünsche dir ein schönes Eintauchen in die Welt des Zen!
Brigitte

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, kannst Du ihn gerne mit Anderen teilen: