Musik bei Angst – 432 Hz Musik und ihre Wirkung

 

Musik bei Angst – 432 Hz Musik und ihre Wirkung waren mir bis vor kurzem unbekannt. Eine sehr gute Freundin hat mich darauf aufmerksam gemacht und anschließend habe ich selbst recherchiert. Hier möchte ich mit dir einige Ergebnisse teilen.
Noch kurz zur Erklärung: Hz=Hertz und gibt die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde an.

 

Welche Musik wir „normalerweise“ hören

1939 wurde in einer internationalen Konferenz in London fast weltweit der künstliche Kammerton 440 Hz einheitlich bestimmt. Die meisten Musikinstrumente werden in 440 Hz produziert, doch lassen sich beispielsweise Klavier, Geige und Gitarre leicht  auf den Harmonischen Ton 432Hz umstimmen.
Einige Theorien besagen, dass diese Frequenz zu Störungen, Disharmonie und Uneinigkeit führen. Zusätzlich stimulieren sie das steuernde Organ des Körpers – das Gehirn – in disharmonische Resonanz.
Ich möchte mich an dieser Stelle von Theorien, die es dazu gibt, distanzieren und mich in diesem Artikel mehr auf die Erforschung der heilsamen Wirkungen der 432 Hz Musik beziehen.

432 Hz Musik und ihre Wirkung

Der Schweizer Wissenschaftler und Sachbuchautor Hans Cousto wurde durch die Berechnung der „harmonikalen Kammertöne“ bekannt, die er von astronomischen Begebenheiten abgeleitet hat. Er transponierte mittels Oktavgesetz Planetenumlaufbahnen in hörbare Töne. Demnach schwingt die Erde in ihrem Jahreston auf Cis – bei 136 Hz.
Dies wiederum entspricht in Indien dem natürlichen Kammerton, auf den die Grundstimmung der Sitar und das heilige OM intoniert wird. Folgt man nun diesem Grundton in seiner natürlichen Tonfolge nach oben, gelangt man zum A1= 432 Hz. (Von Sven Wild basierend auf Inhalten aus dem Buch „Die Oktave“ von Hans Cousto)

Die Wirkung von 432 Hz Musik

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass sich aus der Frequenz des natürlichen Kammertons auch die natürlichen Schwingungszahlen der Stimmbänder beim Singen und die der Lippen beim Blasen und Pfeifen ableiten lassen, sowie alle Eigentöne mittönender Resonanzkörper im menschlichen Körper, und selbst die kleinen Intervalle des Vogelgesangs.

Laut Dr. Rudolf Steiner und anderen Forschern soll die 432 Hz Frequenz folgende Wirkungen haben:

– Förderung der körperlichen Entspannung
– Förderung der seelischen Entspannung
– Stimmungsaufhellung
– ein Gefühl des inneren „Berührtseins“
– Musik mehr zu fühlen als nur zu hören
– mit den eigenen Gefühlen stärker in Kontakt zu kommen
– ein inneres Sich-Öffnen für Entwicklungs- und Heilungsprozesse

Einschub: Die Schumann-Resonanzfrequenz

Die „Schumann-Frequenz“ (benannt nach dem deutschen Physiker und Elektroingenieur Winfried Otto Schumann) bezeichnet das Phänomen, dass elektromagnetische Wellen bestimmter Frequenzen entlang des Umfangs der Erde stehende Wellen bilden. Die Grundfrequenz liegt bei 7,83 Hertz.
„Untersuchungen haben ergeben, dass die Schumann-Frequenz in exakter Resonanz mit der Hippocampus-Frequenz des Menschen und aller Säugetiere ist. Das Fehlen dieser Schwingungen kann Störungen des Allgemeinbefindens wie Benommenheit, Kopfschmerzen, Pulsveränderungen und Atemveränderungen erzeugen. Die Schumann Frequenzen sind quasi Schönwetterfrequenzen und tragen zu unserem Wohlbefinden bei. (…) Diese heilende Frequenz ist zuständig für das Aufladen des Körpers mit Energie, das Immunsystem funktioniert besser, sie sorgt für gute Laune, Kreativität, die Fähigkeit zu lernen, zu studieren und das Gedächtnis zu verbessern. Man nennt sie auch die Frequenz der Erde.“ (Time for you auf Youtube)

Höre gerne selbst hinein, was diese Klänge mit dir machen 🙂 – HIER klicken.

Teste selbst und wähle, was dich unterstützt 🙂

Ist der Mensch nun der heute geläufigen und allgegenwärtigen Schwingungen und Musik auf 440 Hz Basis ausgesetzt, können dadurch Stress und Anspannung entstehen, weil sich das Ohr und das Gehirn sozusagen die Töne zurechtbiegen und zurechthören müssen, um somit diese „künstlichen“ Töne in das natürlich angelegte Resonanzsystem des Menschen anzugleichen und zu integrieren. So kann Musik in 432 Hz Wohltat und Entspannung für den Menschen sein. (Von Sven Wild basierend auf Inhalten aus dem Buch „Die Oktave“ von Hans Cousto)

Wenn du möchtest, beschäftige dich gerne selbst ein bisschen mit diesem Thema und höre und vergleiche, was dir gut tut. Wenn du auf Youtube 432 Hz eingibst, taucht viel wohltuende Musik auf und auch viele Musiker, ließen ihre Musik auf 432 spielen, wie Bob Marley, Enya, Snatam Kaur, Phil Collins, Queen und viele mehr.

Mir hilft diese Musik gerade in der jetzigen Zeit sehr und ich würde mich freuen, wenn ich dich mit diesem Artikel inspirieren und in dieser besonderen Zeit unterstützen konnte.

Alles Liebe uns von Herzen,
Brigitte

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, kannst Du ihn gerne mit Anderen teilen: